Hochdosisleistungs-Messgeräte 665.x

665.2Die Hochdosisleistungs-Messgeräte 665.x sind gedacht für die Messung von Gammastrahlung unter Wasser in Abklingbecken von Kernkraftwerken. Als Detektor dient eine Ionisationskammer aus Edelstahl, die über ein strahlungsresistentes Spezialkabel mit dem Anzeigegerät verbunden ist. Die Ionisationskammer enthält keinerlei Elektronik, weil eine solche Elektronik schnell Strahlungsschäden erleiden würde. Da das 30 m lange Spezialkabel ein beachtliches Volumen und Gewicht hat, ist es auf einer Kabeltrommel aufgewickelt. Kabeltrommel und Anzeigegerät sind gemeinsam auf einem Fahrwagen untergebracht.

Das Modell 665.1 zeigt in Röntgen an, das Modell 665.2 in Sievert. Dies betrifft aber nur die Anzeige, da die für beide Modelle identische Ionisationskammer 665.1.2 für die Messgröße Hx konstruiert ist. Ein Modell für H*(10) ist weder geplant noch sinnvoll, da H*(10) eine Messgröße aus dem Strahlenschutz ist, die eine Personendosis abschätzen soll. Das Hochdosisleistungs-Messgerät wird aber nicht an Stellen eingesetzt, wo sich Menschen aufhalten können. Eigentlich wäre die Energiedosis gemessen in Gy (Gray) die geeignete Messgröße für dieses Gerät. Wir wollten aber die ohnehin bereits etwas verwirrende Vielfalt der Messgrößen nicht noch erweitern.

Hochdosisleistungs-Messgerät 665.2:
Anzeigebereich: 0,01 Sv/h - 15 kSv/h.
Energiebereich: 80 keV - 3 MeV.
Komplett mit Ionisationskammer 665.1.2, 30 m Spezialkabel, Kabeltrommel und Fahrwagen, Ladegerät 875.1, Akkus (3 Stück EB91-0017). Ladegerät und Akkus sind die gleichen Typen, die auch mit dem Szintomat 6134A(/H) verwendet werden können. Alternativ ist auch ein Betrieb mit Batterien möglich (drei Stück Monozelle 1,5 V IEC LR20).


zurück zum Seitenanfang