Sondenadapter

Produktfamilie 6150AD

Die Sondenadapter 876.x dienen dazu, den Messwert des 6150AD oder einer Sonde auf diverse Analog- und Digitalausgänge abzubilden. Damit lässt sich der Messwert des 6150AD von externen Geräten verarbeiten, die eine andere Schnittstelle als die RS232 des 6150AD benötigen.

Sondenadapter

Alle Modelle haben folgende Eigenschaften

  • RS485-Schnittstelle Es können bis zu 32 Sondenadapter über einen RS485-Bus (2-Draht) an einen zentralen Rechner angeschlossen und ausgewertet werden. Hierbei kann die Kabellänge bis zu 1000 m betragen. Mit Hilfe eines (oder mehrerer) Repeater sind auch größere Abstände überbrückbar und bis zu 99 Geräte an einen Rechner anschließbar.
  • Mittelwertbildung und Speicherung Die Sondenadapter können die Messwerte mitteln und speichern. Die Dauer, über die gemittelt wird, ist durch Kommandos über die RS485-Schnittstelle einstellbar. Es können 1000 Mittelwerte im Sondenadapter gespeichert werden. Hierbei werden neben dem Mittelwert auch der Maximalwert und die Uhrzeit gespeichert. Weiterhin kann eine Warnschwelle eingestellt werden. Bei Überschreiten der Warnschwelle ändert sich die Dauer der Mittelwertbildung auf einen ebenfalls einstellbaren Wert.
  • Impulsausgang Die Sondenadapter berechnen aus der Dosisleistung eine totzeitkorrigierte Impulsfrequenz, die proportional zur Dosisleistung ist und von einem externen zählenden Gerät weiterverarbeitet werden kann. Eine Impulsfrequenz von 100 kHz entspricht dem Ende des Dosisleistungsbereiches des jeweiligen Detektors.
  • Analogausgang Die Analogausgänge der einzelnen Modelle haben unterschiedliche Eigenschaften, siehe unten.
  • Stromversorgung 6 bis 16 VDC.
  • Aluminium-Gehäuse, Abmessungen 100 x 65 x 35 mm3.

Sondenadapter 876.1

Dieser Sondenadapter wird nicht mehr hergestellt. Er wurde durch das Modell 876.3 ersetzt.

Sondenadapter 876.2

An diesen Sondenadapter wird mit Hilfe des Verbindungskabels EB84-0193 (nicht im Lieferumfang enthalten) ein 6150AD angeschlossen, wodurch der Sondenadapter die Messwerte des 6150AD erfasst. An dieses Verbindungskabel kann optional mit Hilfe eines normalen Sondenkabels eine beliebige Sonde der 6150AD-Familie angeschlossen werden. Dann erfasst der Sondenadapter die Messwerte der Sonde.

Zwei Analogausgänge: logarithmisch 0 bis 1 Volt für die Dosisleistung sowie eine Bereichskennung (µSv/h, mSv/h, Sv/h). Diese Analogausgänge passen zum 2-Linien-Minischreiber L120E-2 für den Szintomat 6134A(/H).

Sondenadapter 876.3

Wie 876.2, jedoch wird an diesen Sondenadapter kein 6150AD angeschlossen, sondern mit Hilfe eines normalen Sondenkabels eine beliebige Sonde der 6150AD-Familie. Ein 6150AD wird nicht benötigt, dafür muss der Messwert über einen der Ausgänge des Sondenadapters dargestellt werden.

Hinweis: Sondenadapter 876.3 mit einer Software vor 2013 unterstützen nicht die Sonden 6150AD-t(/E) und 6150AD-k.

Sondenadapter 876.1

Wie 876.3, jedoch anderer Analogausgang:

  • Analogausgang 4 bis 20 mA, logarithmisch
  • Sonde 6150AD-15(/E) 4 bis 20 mA für 0,1 mSv/h bis 10 Sv/h
  • Sonde 6150AD-18(/E) 4 bis 20 mA für 0,01 µSv/h bis 10 mSv/h
  • Sonde 6150AD-t(/E) Zählrohr für niedrigen Bereich: 4 bis 20 mA für 0,01 µSv/h bis 10 mSv/h
  • Sonde 6150AD-t(/E) Zählrohr für hohen Bereich: 4 bis 20 mA für 0,1 mSv/h bis 10 Sv/h
  • Sonde 6150AD-b(/E) 4 bis 20 mA für 1 nSv/h bis 100 µSv/h
  • Sonde 6150AD-17 4 bis 20 mA für 0,01 s-1 bis 10k s-1
  • Sondenfamilie AD-0, z.B. 6150AD-k 4 bis 20 mA für 0,1 s-1 bis 1000k s-1

Hinweis: Sondenadapter 876.4 mit einer Software vor 2013 unterstützen nur die Sonden 6150AD-15(/E) und 6150AD-18(/E).

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Leistungen?

Oder können Sie etwas nicht finden? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.